Zur Diagnose von Melanomen wird Ganzkörperscan und Dermatoskopie empfohlen

Die neue interdisziplinäre Richtlinie zur Diagnose von Melanomen (Hautkrebs) empfiehlt Dermatoskopie und Ganzkörperscan zur Früherkennung. Die im wissenschaftlichen Journal European Journal of Cancer erst kürzlich veröffentlichten Arbeit wird der Nutzen einer sequentiellen digitalen Dermatoskopie und Ganzkörperscan in Personen mit erhöhtem Risiko bestätigt. Das Gerät steht dabei in einem Abstand von 1,5m vom Patienten und erkennt aus Entfernung bereits Veränderungen: