Pollenallergie – die Kehrseite des Frühlings

Startseite/News/Pollenallergie – die Kehrseite des Frühlings

Gerötete Augen, Niesen und eine verstopfte Nase; der Frühling ist eine besonders schwere Zeit für all jene, die unter einer Pollenallergie leiden. Prof. Dr. Ichiro Okamoto, Hautarzt in Wien, bietet Betroffenen auf der Startseite von Hautarztokamoto.at durch das Pollen-Widget von Wetter.tv die Möglichkeit, sich über aktuelle Pollenwerte in Wien zu informieren.

Prof. Dr. Okamoto, mit Praxis in Wien, Skodagasse 32, bietet eine umfassende Beratung bei Verdacht auf das Vorliegen von Allergien. Allergisch bedingte Hautsymptome und Beschwerden (gerötete Haut, Ausschläge etc.), können durch eine individuelle medizinische Behandlung effektiv und effizient gelindert werden.

Aktuelle Pollenwerte für Wien Donaustadt

Dank dem auf Hautarztokamoto.at eingebundenen Pollen-Widet von Wetter.tv bleiben Pollenallergiker immer up to date. Das Widget bezieht die Werte aus verlässlicher Quelle, direkt von wetter.tv. Die aktuellen Pollenwerte für Wien Donaustadt werden durch ein aufsteigendes Säulendiagramm dargestellt, wobei der momentan herrschende Stärkegrad farblich hervorgehoben wird.

Das Pollen-Widget informiert über die aktuelle Belastung folgender Pollentypen:

  • Hasel
  • Erle
  • Esche
  • Birke
  • Gräser
  • Roggen
  • Beifuß
  • Ambrosia
  • Pilzsporen

Zur Vereinbarung eines Termines in der Privatpraxis von Prof. Okamoto in Wien (Wahlarzt, keine Kassen) kontaktieren Sie bitte die Ordination per Telefon unter +43 1 40114/5701, per E-Mail an ordination@hautarztokamoto.at oder über das Kontaktformular.

Pollenkalender, Pollensaison, & Pollentypen

Frühling = Pollensaison. Sobald die Temperaturen steigen bzw. Bäume und Sträucher zu blühen beginnen, lässt die Pollensaison nicht lange auf sich warten. Der Pollen ist nichts anderes als ein mehlartiger, durch Samenpflanzen produzierter Blütenstaub. Ein Pollen entsteht durch die Ansammlung winziger Pollenkörner (Mikrosporen). Die Verbreitung findet durch Wind, Wasser oder durch Tiere statt.

Je nach regionaler Witterung und Klima kommt es in mitteleuropäischen Ländern in den folgenden Monaten zu einer erhöhten Belastung durch die genannten Pollen*.

  • Pollenbelastung im Jänner: Hasel
  • Pollenbelastung im Februar: Hasel & Erle
  • Pollenbelastung im März: Hasel, Erle, Pappel, Ulme, Weide
  • Pollenbelastung im April: Birke, Eiche, Erle, Esche, Flieder, Gräser, Hainbuche, Hasel, Pappel, Raps, Rotbuche, Ulme, Weide, Wiesen-Fuchsschwanz
  • Pollenbelastung im Mai: Birke, Eiche, Flieder, Gerste, Gräser, Hafer, Hainbuche, schwarzer Holunder, Hopfen, Kiefer, Linde, Platane, Robinie, Roggen, Raps, Rotbuche, Spitzwegerich, Wiesen-Fuchsschwanz
  • Pollenbelastung im Juni: Brennnessel, Gänsefuß, Gräser, Hainbuche, schwarzer Holunder, Ess-Kastanie Liguster, Linde, Mais, Raps, Roggen, Robinie, Spitzwegerich
  • Pollenbelastung im Juli: Beifuß, Brennnessel, Gänsefuß, Glaskraut, Gräser, Liguster, Mais, Traubenkraut, Raps, Roggen, Spitzwegerich
  • Pollenbelastung im August: Beifuß, Brennnessel, Gänsefuß, Glaskraut, Gräser, Mais, Traubenkraut, Roggen, Spitzwegerich, Wiesenschwingel
  • Pollenbelastung im September: Beifuß, Brennnessel, Gänsefuß, Glaskraut, Glatthafer, Gräser, Mais, Traubenkraut, Spitzwegerich, Wiesenschwingel
  • Pollenbelastung im Oktober: Brennnessel, Gänsefuß, Glaskraut, Gräser, Traubenkraut

*(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pollen#Pollenflugkalender, 18.03.2014)

Die Pollenallergie

Für Allergiker kann vor allem die Verteilung durch Wind (Pollenflug) problematisch werden und allergische Reaktionen auslösen. In ländlichen Gebieten herrscht häufig am Morgen eine stärkere Belastung. In Städten steigt die Pollenkonzentration oft in den Abendstunden.

Mögliche Symptome einer Pollenallergie sind, je nach Schweregrad:

  • gerötete, tränende, brennende Augen
  • Niesen und Schnupfen
  • Juckreiz bzw. Auftreten von juckenden Hautentzündungen

Habe ich eine Pollenallergie?

Eine Pollenallergie lässt sich von Unkundigen auf Anhieb oft nur schwer feststellen. Ein Hinweis für eine Pollenallergie ist es z. B., wenn die Beschwerden saisonal auftreten. Liegt eine Pollenallergie vor, treten die Beschwerden jedes Jahr um die gleiche Zeit auf. Tragen Sie sich diese Zeit in einem Kalender ein, denn die Angaben sind wichtig für eine erfolgreiche Prophylaxe und eine beschwerdefreie Zukunft.

Hautarzt Prof. Dr. Okamoto, mit Praxis in 1080 Wien, Skodagasse 32, bietet eine umfassende Beratung vor- bzw. nach Allergietests. Allergisch bedingte Reaktionen der Haut (Rötungen, Ausschläge etc.)und Beschwerden, können durch eine individuelle medizinische Behandlung effektiv und effizient gelindert werden.

Therapieformen, wie z. B. die Hyposensibilisierung (Allergieimpfung/spezifische Immuntherapie) werden in spezifischen Zentren, wie z. B. dem AKH Wien, angeboten.

Zur Vereinbarung eines Termines in der Privatpraxis von Prof. Okamoto in Wien (Wahlarzt, keine Kassen) kontaktieren Sie bitte die Ordination per Telefon unter +43 1 40114/5701, per E-Mail an ordination@hautarztokamoto.at oder über das Kontaktformular.

Allergiezentren in Wien

In den nachfolgenden Allergiezentren in Wien können Allergietest durchgeführt werden.

Bitte beachten Sie, dass wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit bezüglich der Angabe von Wiener Allergiezentren erheben. Es handelt sich lediglich um Beispiele von Institutionen, die sich auf Allergietests spezialisiert haben. Die Erwähnung der jeweiligen Allergiezentren stellt keine direkte Empfehlung dar und dient nur zu Informationszwecken.

Floridsdorfer Allergie Zentrum

Alle Kassen, gültiger Überweisungsschein & E-Card notwendig
Franz-Jonas-Platz 8/6
A-1210 Wien

Öffnungszeiten Allergie Zentrum Floridsdorf

  • Montag bis Donnerstag: 8 bis 11:30 & 14 bis 17 Uhr
  • Freitag: 8 bis 11:30 Uhr

Allergiezentrum Wien West

Alle Kassen, gültiger Überweisungsschein & E-Card notwendig
Hütteldorfer Straße 46
A-1150 Wien

Öffnungszeiten Allergiezentrum Wien West

  • Montag bis Donnerstag: 8 bis 12 & 14 bis 19 Uhr
  • Freitag: 8 bis 12 Uhr

Bitte beachten Sie, dass wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit bezüglich der Angabe von Wiener Allergiezentren erheben. Es handelt sich lediglich um Beispiele von Institutionen, die sich auf Allergietests spezialisiert haben. Die Erwähnung der jeweiligen Allergiezentren stellt keine direkte Empfehlung dar und dient nur zu Informationszwecken.

Über Prof. Dr. Ichiro Okamoto

Hautarzt Dr. Okamoto, mit Praxis in 1080 Wien, Skodagasse 32, hat sich auf die Behandlung von chronischen & akuten Hautkrankheiten (Aknebehandlung in Wien), Muttermalkontrolle in Wien, Hautkrebsvorsorge in Wien und  Hautkrebsbehandlungen spezialisiert.

Seit 2007 ist Prof. Okamoto als klinischer Oberarzt an der allgemeinen Abteilung für Dermatologie an der Universitätsklinik für Dermatologie in Wien tätig. Er ist zusätzlich Belegarzt an der Privatklinik Rudolfinerhaus sowie an der Wiener Privatklinik Confraternität.

Kontakt zu Prof. Dr. Okamoto

Zur Vereinbarung eines Termins in der Privatpraxis von Prof. Okamoto in Wien (Wahlarzt, keine Kassen) kontaktieren Sie bitte die Ordination per Telefon unter +43 1 40114/5701, per E-Mail an ordination@hautarztokamoto.at oder über das Kontaktformular.

Von |24.3.2014|Kategorien: News|Tags: , , , |Kommentare deaktiviert für Pollenallergie – die Kehrseite des Frühlings

About the Author:

Dr. Okamoto ist Hautarzt in Wien und studierte Humanmedizin an der Medizinischen Universität Wien. Seit 2007 ist Prof. Okamoto als klinischer Oberarzt an der allgemeinen Abteilung für Dermatologie an der Universitätsklinik für Dermatologie in Wien tätig. Die Privatordination von Hautarzt Dr. Okamoto wurde erstmals in Oktober 2008 in der Privatklinik Josefstadt-Confraternität eröffnet. Er ist zusätzlich Belegarzt an der Privatklinik Rudolfinerhaus, an der Wiener Privatklinik und der Privatklinik Josefstadt-Confraternität.Ichiro Okamoto auf Google+ »
Datenschutzinfo