Univ.Prof.Dr. Okamoto, Dermatologe in 1080 Wien Josefstadt, ist Ihr Ansprechpartner für Hautkrebsvorsorge in Wien und bietet Melanomdiagnose inklusive Langzeitkontrolle von Muttermalen oder Nevi an. Bei Bedarf ist auch eine Verlaufskontrolle mittels digitaler Auflichtmikroskopie möglich. Durch eine regelmäßige Muttermalkontrolle können Veränderungen rechtzeitig erkannt und Hautkrebs (Melanome, Basaliome, Plattenepithelkarzinome, etc.) bereits im Frühstadium behandelt werden.

Hautkrebsvorsorge in Wien

Eine kontinuierliche Zunahme der Häufigkeit des Melanoms wurde vor allem in den letzten Jahrzehnten, weltweit festgestellt. Das Melanom gehört somit zu den Krebsarten mit der schnellsten Zuwachsrate der Neuerkrankungen. Besonders bedrohlich erscheint die Tatsache, dass zunehmend mehr junge Menschen davon betroffen sind. Sehen Sie dazu auch folgenden Artikel über Früherkennung von Hautkrebs. Wie bei allen Krebsarten gilt auch hier die Regel: Je früher die Diagnose und Entfernung, desto besser die Prognose.

Folgende Eigenschaften sind die wichtigsten Risikofaktoren für ein Melanom:

  1. Familiäres Vorkommen: Zwei oder auch mehr Personen in Ihrer Familie haben ein histologisch gesichertes Melanom.
  2. Viele Muttermale: Die Anzahl der Muttermale einer Person korreliert mit dem Risiko des Melanoms.
  3. Veränderungen eines Muttermals: Ändert sich ein Muttermal in Form, Farbe oder Größe, ist eine fachärztliche Untersuchung dringend zu empfehlen.

Zur Vereinbarung eines Termines bei Prof. Okamoto in Wien (Wahlarzt, keine Kassen) kontaktieren Sie die Ordination bitte per Telefon unter +43 1 40114/5701, per E-Mail an ordination@hautarztokamoto.at oder verwenden Sie das Online-Kontaktformular.

Terminvereinbarung

Hautkrebsvorsorge durch Auflichtmikroskopie

Eine Muttermalkontrolle zur Melanom-Früherkennung umfasst die Begutachtung der gesamten Haut von Kopf bis Fuß. Auch ohne spezielle Geräte kann ein erfahrener Hautarzt bereits mit bloßem Auge verdächtige Veränderungen erkennen. Dabei wird häufig ein Auflichtmikroskop oder Dermatoskop zur Früherkennung eines Melanoms und andere Arten von Hautkrebs verwendet.

Auflichtmikroskopie

Das Auflichtmikroskop ist ein wichtiges Hilfsmittel zur Früherkennung von Melanomen und anderen Hauttumoren. Dieses Gerät besteht aus einem Linsensystem, das eine vergrößerte Darstellung der Details unter der Oberfläche ermöglicht. Das Aufsetzen des Mikroskops auf die Haut entspricht dabei physikalisch dem Effekt einer Taucherbrille und ermöglicht so eine „klare Sicht“ unter der Oberfläche. Durch die Kombination mehrerer Aspekte, wie der vergrößerten Darstellung und der Beurteilung des Muttermals unter der Oberfläche, wird nun eine verbesserte Beurteilung ermöglicht.

Digitale Auflichtmikroskopie

Die digitale Auflichtmikroskopie kombiniert die Vorteile der Auflichtmikroskopie mit der digitalen Aufzeichnung für eine Beobachtung im zeitlichen Verlauf. Sollten zahlreiche Muttermale nicht eindeutig gutartig erscheinen (also nicht „klein“ oder rund, oder aus mehr als nur aus einer Farbe bestehend), ist diese Methode eine gute Alternative zur operativen Entfernung. Die Veränderungen, die über einen kurzen Zeitverlauf (gewöhnlich 2 bis 6 Monate) auftreten, sind als zusätzliche Informationen zur reiner morphologischen Charakterisierung für die Beurteilung hilfreich. Aber auch Langzeitanalysen können Veränderungen, die nach mehreren Jahren entstehen besser  identifizieren und erhöhen so die diagnostische Sicherheit. So können gezielt verdächtige Muttermale identifiziert und entfernt werden.

Prof. Okamoto ist Dermatologe in 1080 Wien und ein erfahrener Hautarzt. Er berät Sie gerne bei Hautproblemen aller Art. Alle genannten Methoden zur Muttermalkontrolle und Melanomdiagnose werden in der Ordination Dr. Ichiro Okamoto angewendet.

Terminanfrage Praxis Dr. Okamoto

Bitte kontaktieren Sie die Praxis Dr. Okamoto, unter 01 40114, DW 5701, 5702 oder 5703, bzw. über das nachfolgende Kontaktformular, um sich einen Termin für eine Hautkrebsvorsorge in Wien eine Melanomdiagnose oder eine Muttermalkontrolle in Wien auszumachen!

Kontaktformular

  • (Die Nummer auf der ECARD, ansonsten bitte Ihr Geburtsdatum eingeben, z.B. 21.02.1964 - Die SV-Nummer dient NICHT zur Abrechnung. Sie dient lediglich der Identifizierung im Falle einer Terminvereinbarung.)
  • (z.B. WGKK, SVA, BVA, KFA, etc. - Bei rein privater Versicherung bitte den Namen der privaten Versicherung eingeben. Sollten Sie gar nicht versichert sein, dann geben Sie bitte an „keine“)
  • Waren Sie schon mal PatientIn in der Ordination von Prof. Okamoto?
  • Bitte beachten Sie, dass wir nur Anfragen mit korrekt ausgefüllten Pflichtfeldern beantworten können.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.